Der Frühling naht – die beste Zeit zur Gartengestaltung

seerose-brunnen

Mit Einzug des Frühlings und den ersten warmen Temperaturen beginnt auch ein neues Gartenjahr. Erwartungsgemäß gibt es dann eine Menge zu tun, denn das Frühjahr ist die beste Zeit um neue Pflanzen und Gehölze zu setzen. Zudem müssen die Schäden des Winters beseitigt werden, angefangen von abgebrochenen Ästen an Bäumen und Sträuchern, Unkraut und vertrockneten Pflanzen auf den Beeten, verdreckten Wegen und möglichen Schäden an Gartenhaus und Laube.
Zu den wichtigsten Aufgaben für den Garten gehören:

  • Neu Anlegen der Beete, lockern der Erde und auftragen von Kompost als neuen Nährboden
  • Aussaht für Grünflächen und gewünschte Gemüseflanzen auf den Beeten
  • Entfernen der alten Triebe an Sträuchern und Obstbäumen
  • Setzen von Rosensträuchern und Gehölzen
  • Zuschneiden von Stauden und Klettergewächsen auf die entsprechende Höhe

Für alle Kreativköpfe ist der Beginn der Gartensaison außerdem ein beliebter Zeitpunkt sich Gedanken über die Neugestaltung des Gartens zu machen. Dabei bietet sich zum Beispiel die Gelegenheit den Gartenteich anzulegen, über den man schon seit Jahren nachgedacht hat.

Für den allseits beliebten, aber doch etwas altbackenen Gartenzwerg lassen sich auch einige Alternativen finden, die zum einen künstlerischen Geschmack beweisen und sich zum anderen gut in das Bild eines gepflegten Gartens einbinden lassen, ohne dabei zu überladen.

 

 

Kommentare sind geschlossen