Pelargonie Neon Pink, Balkonblume des Jahres 2014

Pelargonie „Neon Pink“ ist die Balkonblume des Jahres 2014

Die Pelargonie Neon Pink zählt zu den gefüllt blühenden sogenannten Peltaten und verspricht, mehr als nur eine klassische „Halbhänger“-Geranie zu sein. Sie werden sehen, es ist die Blütenfarbe, die mit ihrer immensen Leuchtkraft in starkem Neonpink das Herz erwärmt. Neon Pink ist ein wahres Sonnenkind, denn bei voller Sonne kann sie ihre kräftig blühenden Dolden voll entfalten. Schön sind Kombinationen mit gelbem Zweizahn (Bidens), bunten Petunien und blauem Männertreu (Lobularia). Auch in Ampeln macht diese Balkonblume gute Figur.

Video mit Tipps für Pelargonien

Pelargonie Neon Pink

Pelargonie Neon Pink

Pflege, Gießen und Düngen der Pelargonie
Die Heimat der Pelargonien sind die Wüstengebiete Ostafrikas, die Pflanzen können daher sogar kurzfristige Trockenperioden überdauern. Staunässe vertragen Pelargonien gar nicht, sie führt zum Faulen und Absterben der Wurzeln. Warten Sie deshalb mit dem nächsten Gießen, bis die Erde oberflächig gut abgetrocknet ist, und achten Sie darauf, dass überschüssiges Wasser abfließen kann. Pelargonien benötigen reichlich Nährstoffe. Ein Pflanzsubstrat mit Langzeitdünger-Beimischung für 3-4 Monate ist deshalb zu empfehlen, andernfalls muss spätestens 6 Wochen nach der Pflanzung wöchentlich mit flüssigem Gärtnerdünger gedüngt werden.

Gemüse des Jahres 2014

 

 

Text und Bildquelle: OÖ Gärtner

Kommentare sind geschlossen