Der perfekte Rasen – Rasen anlegen leicht gemacht

Hobbygärtner lieben ihren Garten: Die bunten Blumen, selbst gezüchteten Obst- und Gemüsesorten sowie Hecken sind ihr ganzer Stolz. Doch auch ein gepflegter Rasen erfordert einiges an Aufmerksamkeit und lädt anschließend zum Verweilen und genießen in der Natur ein. Auch eignet sich ein Stück Wiese im Garten ideal für rauschende Sommerfeste oder gemütliches Entspannen auf einer Liege.

Egal, für welche Verwendung des Rasens Sie sich entscheiden, wichtig ist die richtige Pflege desselben. Am besten man fängt schon vor dem Frühling im März oder spätestens im April damit an, die Fläche vorzubereiten. Dazu gräbt man den Boden spatentief um und entfernt alle Wurzeln und Steine aus dem Boden. Dann begradigt der Gärtner die Erde mit Hilfe von Trittbrettern oder einer Gartenwalze und lässt den Boden zwei Wochen ruhen. Die optimale Basis für einen saftigen grünen Rasen ist ein sandiger Lehmboden, weswegen man auf jeden Fall mit Sand oder Dünger den Boden auffüllen sollte. Danach erfolgt das Säen und Düngen des Rasens.

 

Rasen anlegen

Rasen anlegen

Professionelle Hobbygärtner nehmen dazu einen Streuwagen, der die Saat gleichmäßig etwa einen Zentimeter unter der Erdoberfläche verteilt. Wenn kein Streuwagen zur Verfügung steht, reicht es auch völlig, mit der Hand aus zu säen. Dabei sollte man jedoch auch auf die gleichmäßige Streuung der Saat achten und immer die gleiche Samenmenge auf gleich große Flächen streuen. Anschließend tritt man die Samen mit einer Gartenwalze oder Trittbrettern fest, was die Keimung fördert.

Wichtig ist, dass der Rasen in den nächsten Monaten ausreichend gewässert wird. Achten Sie darauf, dass sie sanft gießen und die zarten Pflänzchen nicht durch einen allzu harten Wasserstrahl weg spülen. Mit der richtigen Pflege sollte der Rasen innerhalb von ein paar Wochen ausgetrieben sein und ab einer Höhe von 10 Zentimeter bereit für seine erste Kürzung sein. Mit dem richtigen Rasenmäher geht das ganz einfach: einfach die optimale Schnitthöhe einstellen – das sind etwa vier Zentimeter – und dann kann es losgehen. Denn obwohl der Rasen ein recht pflegeleichter Zeitgenosse ist, sollte man ihn trotzdem regelmäßig wässern, düngen und mähen.

Videotipp wie man einen Rasen selbst anlegen kann

2 Kommentare:

  1. Hallo,
    der Artikel ist sehr interessant, jedoch eine Frage habe ich noch. Gibt es eine Regel wie lange ein neuer Rasen angelegt werden kann? Wir überlegen ob wir es noch dieses Jahr riskieren wollen oder bis zum Frühjahr warten.

    VG Harald

  2. Pingback:Gartentipps für den März | Garteln - Tipps für den Garten vom Gärtnermeister

Kommentare sind geschlossen