Happy Peppy

Happy Peppy - Petunie

Happy Peppy – Balkonblume des Jahres 2013

Happy Peppy – die Superpetunie ist Balkonblume des Jahres 2013

Die wichtigesten Merkmale:

  • zweifärbige, auffälliger  Blütenschönheit
  • Kräftig überhängender Wuchs
  • Liebt volle Sonne bis leichten Halbschatten
  • Reiche Blütenfülle auch bei Hitze und Regen
  • Kirschrote Sterne auf weißem Blütengrund
  • Extrem pflegeleicht und robust gegen Krankheiten

Mit der Balkonblume des Jahres 2013 haben sich die OÖ Gärtner eine außergewöhnlich schöne und widerstandsfähige Pflanze ausgewählt, wie viele Gartenfachleute bestätigen.

Die Petunien wachsen sehr gleichmäßig und buschig. Im Hochsommer erreichen die dicht mit Blüten übersäten Triebe eine Länge von bis zu 70cm. Selbst bei großer Sommerhitze bleiben die Blüten farbstabil. Nach einem Gewitterregen erholt sich die Pflanze sehr schnell wieder und blüht munter weiter. Nur wenige Petuniensorten können das! In der vollen Sonne bzw. an halbschattigen Standorten, wo zumindest für einige Stunden die Sonne scheint, fühlt sich „Happy Peppy“ am wohlsten.

„Happy Peppy – die Superpetunie“ lässt sich am besten mit weißblühenden, rosaroten oder pinken Partnern – wie z. B. Zauberschnee, gefüllten Hängepelargonien oder starkwachsenden Verbenen kombinieren.

Die Superpetunie sollte natürlich nur in hochwertiger Gärtnererde, die ausreichend mit Eisen versorgt ist, gepflanzt werden. Der Fachmann empfiehlt dafür die spezielle Surfinienerde. Um im Sommer wirklich schöne, wüchsige und reichblühende Pflanzen zu bekommen, ist die regelmäßige Versorgung mit Surfiniendünger (2-3x pro Woche) unumgänglich. Bei Nährstoffmangel werden die Pflanzen rasch blühfaul und wesentlich anfälliger für Krankheiten und Schädlinge.

Am besten wird „Happy Peppy“ in die Mitte des Blumenkastens gepflanzt. Die anderen Partnerpflanzen wie Lobularien, gefüllte Hängepelargonien und Verbenen links und rechts davon. Dadurch erreicht man im Blumenkasten diese wunderschöne Traubenform. Aber auch reinsortig mit „Happy Peppy“ bepflanzte Blumenkästen wirken sehr reizvoll und erfrischend anders.

Nach übereistimmenden Aussagen von Versuchsanstalten bewahrt diese Sorte bis in den Oktober ihre volle Schönheit, wobei hier eine ausreichende Pflanzenernährung mit Surfiniendünger eine große Rolle spielt.

 

Unser Video mit den Tipps und Infos zur Happy Peppi

Text und Bild: OÖ Gärtner

Kommentare sind geschlossen