Buchsbaumzünsler Bekämpfung

Buchsbaum in Kugelform

Buchsbaum in Kugelform

Der Buchsbaumzünsler ist 2018 bereits ein fester Bestandteil in der europäischen Landschaft geworden. Auch in diesem Frühling wieder sind die ersten Exemplare bzw. der Zünsler-Befall zu beobachten. Ein mulmiges Gefühl, Ärger, Wut und eine gewisse Machtlosigkeit überkommt viele bei dem Gedanken an den unangenehmen Schädling, der sich hartnäckig über die geliebte Heckenpflanze hermacht. Den Buchsbaumzünsler zu bekämpfen ist jedoch sehr gut möglich, vorausgesetzt ihr geht behutsam mit der Pflanze um.

Die 5 häufigsten Fehler haben wir hier für euch aufgelistet:

1. Der falschenBekämpfungszeitpunkt  (bzw.falsche Methode)

Es ist relevant den Lebenszyklus der Buchsbaumzünsler zu kennen (und die Stadien speziell in eurem Garten), um die richtige Bekämpfungsmethode für den Zeitpunkt zu wählen.

Ab November Insektizide zu verwenden hat gar keinen Einfluss auf die Raupen, die in ihren Kokons eingesponnen sind. Sinn macht es hier die betroffenen Stellen mit einer Heckenschere zu entfernen und sachgerecht zu entsorgen LINK!. Man erkennt diese an Gespinsten im Buchsbaum, der meist schon fraßgeschädigt ist. Seien Sie ab März wachsam wie es sich um ihre Pflanzen verhält und ob sich der Schädling zeigt. Eine rechtzeitige Bekämpfung der Raupen hat nachweislich großen Erfolg. Dünger können Sie aber einsetzen zur Stärkung.

Lesen Sie hier mehr über die Bekämpfungsmethoden auf buchsbaumzuenlser.org

2. Insektizide nicht wechseln

Verwendet  Insektizide immer achtsam und kontrolliert, wie es sich um die Schädlinge verhält. Falls ihr immer das selbe Insektizid benutzen, können Toleranzen entstehen und der Effekt ist gleich Null. Wir empfehlen das Insektizid regelmäßig zu wechseln um Toleranzen zu vermeiden. Schließlich wollt ihr den Buchsbaum erhalten.

Das bedeutet: Periodisiert den Einsatz der effektiven Mittel. Beispielsweise über 3 Monate Celaflor Schädlingsfrei Careo, daraufhin Neemöl für die nächste Periode. Auch nur biologische Mittel könnt ihr periodisieren.

 

Hubert Berberich (HubiB) - Eigenes Werk Buchsbaumzünsler (Cydalima perspectalis), fotografiert in Mannheim/Deutschland

Hubert Berberich (HubiB) – Eigenes Werk
Buchsbaumzünsler (Cydalima perspectalis), fotografiert in Mannheim/Deutschland Quelle: Wikipedia

3. Rettungsversuche abgestorbener Pflanzen

Ist der Buchsbaum bereits vernichtet, machen Rettungsversuche selten Sinn und kosten viel Aufwand und Zeit. Konzentriert euch auf den gesunden Buchsbaum und schützt diesen.

4. Zu Heftiges Zurückschneiden

Der Rückschnitt von Buchsbaum hat großen Erfolg bei der Verhinderung eines Zünslerfraß. Führt diesen zum falschen Zeitpunkt aus, schadet ihr dem sowieso geschwächten Pflanzen. Nach der Eiablage, also unmittelbar nach dem Falterflug könnt ihr diese Methode in Erwägung ziehen. Vorausgesetzt euro Pflanzen sind noch nicht zu stark geschädigt. Bedenket bitte: Mehr als zwei Rückschnitte pro Jahr sind zu viel. Alles zum richtigen Rückschnitt findet ihr in unserem Video

5. Präventiv Insektizide verwenden (als auch exzessiv)

Überall hört man von Prävention und wie sinnvoll diese ist. Allerdings nicht bei Insektiziden. Diese haben teilweise negative Auswirkungen auf Nützlinge und solltet ihr achtsam verwenden. Außerdem können so Toleranzen schneller entstehen.

Weitere Infos findet ihr auf http://www.buchsbaumzuensler.org und vieles mehr

Gastartikel vom Team von “buchsbaumzuensler.org”

Kommentare sind geschlossen