Eisheilige 2013

Infos zu den Eisheiligen

Vor allem für Hobbygärtner ein wichtiges Thema sind die Eisheiligen (auch unter dem Namen „gestrenge Herren“ oder Eismänner bekannt) im Mai, die alljährlich für eine Überraschung in Punkto „Frost“ sorgen können. Achten Sie also auf den lokalen Wetterbericht. Sollten Sie zB. empfindliche Balkonpflanzen bereits im Freien aufgestellt haben, ist es ratsam, diese entsprechend vor Frost zu schützen.

Daten der Eisheiligen im Mai:

Videotipp für frostempfindliche Pflanzen

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=Mi8Eitdm9s0

Die Eisheiligen sind jedes Jahr an den gleichen Tagen und gebunden an die Namenstage des/der jeweiligen Heiligen. Regional unterschiedlich gibt es drei bis fünf Eisheilige.

Weitere Wetterphänomen sind die Schafskälte am 11. Juni und der Siebenschläfertag am 27. Juni.

Statistisch gesehen treten die Eisheilige häufig ca. eine Woche bis 10 Tage später auf, diese Verschiebung dürfte auf die gregorianische Kalenderform Ende des 16. Jahrhunderts zurückzuführen sein. Papst Gregor XIII bestimmte dass im Jahre 1582 elf Tage zu überspringen seien, was zur heutigen „Verfälschung“ der Eisheiligen geführt haben dürfte.

Kommentare sind geschlossen.

Kommentare sind geschlossen