Hilfreiche Tips für den Garten

Werbung – sponsored Post

Ohne Zweifel ist Gartenarbeit keine leichte Arbeit. Bereits bei der Aufteilung des Gartens beginnen die Fragen. Dabei geht es um die richtigen Pflanzen, die Anforderungen und den Standort bis hin zu den täglichen Aufgaben, die vom Düngen, Gießen bis zum Unkraut zupfen reichen können. Für viele sind diese Arbeiten dennoch entspannend. Damit die Tätigkeit im Garten noch mehr Freude bereitet, haben wir einmal ein paar hilfreiche Tipps zusammengestellt.

Unsere ersten Gartentipps richten sich dabei auf die Planung. Wer einen Garten anlegen möchte, sollte sich zuvor umfassend mit einer Grundplanung beschäftigen. In welchem Bereich sollen zum
Beispiel ein Gemüsebeet und ein Blumenbeet entstehen? Wo sollen die Gartenwege entlanglaufen und wo ist der beste Platz, um Obst- und Zierbäume zu pflanzen. M

ittlerweile gibt es die unterschiedlichsten Online-Programme und Apps, mit denen diese Fragen einfacher beantwortet
werden können, die zugleich aber auch hilfreiche Gartentipps mitbringen. So bietet Obi zum Beispiel einen kostenlosen Planer auf seiner Webseite an. Und auch Gardena hat eine Browser App (My Garden) zur Verfügung gestellt. Besonders interessant ist die Software von Landscape Design. Ein kostenfreier Gartenplaner für den PC, der die Ergebnisse auch aus der Vogelperspektive zeigt.

Vollmond - Foto
Vollmond –

Gartentipps – Der Mondkalender
Ein toller Helfer bei der Gartenarbeit ist der Mondkalender. So kann einfach geplant werden, wann welche Tätigkeiten ausgeführt werden können. Vom Düngen, Boden lockern, bis hin zur Ernte. Die Bewässerung löst immer wieder Fragen aus. Mit einer Gießkanne den großen Garten zu bewässern, kann durchaus ziemlich zeitaufwendig werden. Eine Sprinkleranlage ist hingegen die beste Alternative. Pflanzen werden damit regelmäßig bewässert. Sofern Sie jedoch Pflanzen haben, die einen unterschiedlichen Wasserbedarf haben, hilft nur ein Wasserschlauch. Als Gartentipp sei da bei großen Gärten zu erwähnen, dass einfach weitere Wasseranschlüsse im Garten verlegt werden können. Direkt unter der Erde bei der Gartenplanung.

Salatanbau
Beete nie im Schatten von Bäumen anlegen!

Der Schatten – Gartentipps für Beete
Im Garten sollten immer genügend Plätze sein, die Schatten werfen. So finden wir kleine Oasen, die uns im Sommer ein wenig Kühle verleihen. Aber Vorsicht: Beete sollten nie unter einem Baumschatten angelegt werden. Andernfalls gehen diese ein. Sollte es im Sommer sehr warm werden, kann immer noch ein Sonnenschutz aufgestellt werden, der Beete vor der Austrocknung schützt.

Günstige Alternativen zum gekauften Dünger
Es muss nicht immer teurer Spezialdünger aus dem Fachmarkt sein. Hier lässt sich viel Geld sparen. Legen Sie direkt einen Komposthaufen an, um die Pflanzen im Garten mit allen Nährstoffen zu versorgen. Als Alternative einfach auf den Kaffeesatz zugreifen. Ist gerade kein Kompost verfügbar, bietet der Kaffeesatz einen tollen Dünger mit reichlich Stickstoff. Dieser wird in noch feuchtem Zustand auf die Beete gestreut.


Vögel von Obst fernhalten
Vögel können im Garten besonders störend sein. Gerade dann, wenn Obstbäume vorhanden sind. Hier gibt es einen einfachen Trick, die Vögel fernzuhalten. Hängen Sie einfach CDs auf. Durch den starken Glanz werden die Vögel irritiert und halten sich vom Obst fern.

Kommentare sind geschlossen.