Estragon selbst pflanzen

estragon

Wie und wann kann man Estragon anbauen?

Französischer Estragon braucht viel Sonne, dazu kommt eine gute Bewässerung der Pflanze, sowie gute Gartenerde. Wenn man Estragon in der Wachstumsphase gut düngt, kann er sein volles Aroma entfalten und den typischen Geschmack hervorbringen. Eine Aussaat von französischen Estragon (es gibt auch deutschen bzw. russischen Estragon) in freiem Gelände ist in unseren Klimazonen nicht anzuraten. Bessere Ergebnisse erzielt man wenn man ihn zuerst in Töpfen oder einem Gewächshaus anziehen lässt und danach die Schösslinge im Beet vereinzelt, wenn sie groß genug sind und die Frostgefahr gebannt ist, sprich nach den Eisheiligen im Mai.

Welcher Standort ist geeignet?

Estragon gedeiht auch im Halbschatten, der Standort sollte aber in jedem jedem Fall warm  sein. Für den Anbau muss eine ausreichend große Fläche von 1qm vorgesehen werden, da die ausgewachsene Pflanze sehr hoch und buschig werden kann. Auch die Höhe von bis zu 140cm ist mit einzuplanen. Der Boden sollte nähstoffreich sein und aus einer humushaltigen Erde bestehen. Eine gute Bewässerung ohne Staunässe ist ebenfalls wichtig, damit er sich optimal entwickeln kann.

Pflegetipps für die Pflanze

Alle 4 Jahre wird die ausgewachsene mehrjährige Pflanze in eine frische Erde umgepflanzt. Die Wuchshöhe kann bis zu 140cm betragen, man kann Estragon jedoch problemlos im Herbst zurückschneiden. Für den Winter wird dann die Pflanze mit Laub oder Stroh abgedeckt, damit sie die kalten Temperaturen gut überstehen kann. Estragon kann sehr gut in großen Töpfen gezogen werden, die man in den Wintermonaten einfach ins Haus stellt. Mischkulturen sind von Vorteil, damit der Boden nicht einseitig ausgelaugt wird. Das Beet sollte immer gut gejätet werden, da es eine Weile dauert, bis die Pflanze kräftig genug ist, um dem Unkraut zu widerstehen.

Ab wann kann man ernten?

Die Ernte kann mehrmals im Jahr vorgenommen werden. Die Blätter werden frisch oder getrocknet verwendet, in der Blütezeit (Mai bis Juli) können die Blüten eingesammelt werden. Die jungen Triebspitzen oder auch Blätter kann man zu jeder Zeit ernten.

Wozu verwendet man Estragon?

Die Verwendung von Estragon in der Küche ist sehr vielfältig. Das feine Gewürz ist vor allem für Geflügelgerichte  Fleisch, und Fisch eine wichtige Zutat. Auch Salate und besonders Soßen können mit Estragon aufgewertet werden. Die mediterrane Küche hat viele Gerichte, die mit Estragon gewürzt werden. In der französischen Küche wird die berühmte Sauce Bearnaise mit Estragon verfeinert. Wer gerne grünen Salat isst, sollte es auch einmal mit Estragon in der Soße versuchen, bekannt ist der besondere Estragonessig, den man hierzulande kaufen kann.

 

Tipps für eine Kräuterspirale

Ein Kommentar:

  1. Pingback:Kräuterspirale selber bauen | Garteln

Kommentare sind geschlossen