Gartentipps September

Gemüsegarten im September

Gemüsegarten im September

Im September hält der Herbst allmählich seinen Einzug, die ersten kühlen Nächte des Altweibersommers kündigen sich an. Doch im Garten sowie auf Balkon und Terrasse bleibt noch viel für den Hobbygärtner zu tun.

 

Der Nutzgarten im September

Die Gemüsebeete leeren sich langsam. Geerntet werden Salate, Radieschen, Spätkartoffeln, Bohnen, Rote Bete und Kohlgemüse. Die abgeräumten Beete werden entweder für das kommende Jahr vorbereitet oder noch einmal eingesät, um auch in der kalten Jahreszeit frisches Gemüse zur Verfügung zu haben. Klassische Gemüsesorten für die Herbstaussaat sind Feldsalat und Spinat, die bis in den Winter geerntet werden können. Eine Aussaat unter Glas ist im September ebenfalls noch gut möglich: Kopfsalat, Endivien und Frühlingszwiebeln wachsen gut geschützt vor den kalten Nächten heran und liefern zuverlässig frische Vitamine, wenn die meisten Beete bereits abgeerntet sind.

Der September ist der beste Zeitpunkt, um Rhabarberstauden zu setzen oder die älteren Pflanzen zu teilen und so zu vermehren. In das neue Pflanzloch sollte reichlich Humus eingebracht werden, da Rhabarber viele Nährstoffe braucht, um gut zu gedeihen.

Knoblauch

Knoblauch kann man im September anbauen

Was kann man im September noch anbauen

  • Feldsalat (Valerianella locusta) wird Ende Juli bis Mitte September im Freiland angebaut
  • Knoblauch (Allium sativum) wird September bis Oktober oder April (Zehen stecken) im Freiland angebaut
  • Radieschen (Raphanus sativus) können Ende März bis September im Freiland angebaut werden
  • Rucola (Eurca sativa od. Diplotaxis tenuifolia) kann Ende März bis September im Freiland angebaut

Der Ziergarten im September

Der Ziergarten steht noch in voller Pracht, aber auch hier gibt es viel zu tun. Die zweijährigen Sommerblumen und sommerblühenden Stauden wie Taglilien, Rittersporn und Phlox werden am besten im Frühherbst gepflanzt, sie wurzeln noch vor dem Winter zuverlässig ein. Vor der Pflanzung sollten die Beete gut und tiefgründig gelockert und bei Bedarf verbessert werden. In den Stauden- und Blumenbeeten werden verwelke Pflanzenteile regelmäßig ausgeputzt und kompostiert.

Im September beginnt auch das Auslegen der frühjahrsblühenden Blumenzwiebeln. Hierzu zählen Tulpen, Krokusse oder Osterglocken. Nach dem Einpflanzen werden die Blumenzwiebeln reichlich gewässert.

Pflege von Blumenkästen und Kübeln

Auf Balkon und Terrasse sorgen sommerlich gepflanzte Blumenkästen und Kübel immer noch für einen schönen Blickfang. Doch allmählich können verblühte Sommerpflanzen durch die Herbstbepflanzung ersetzt werden. Hierfür bieten sich Chrysanthemen und Astern an, die in vielen schönen Farben zu finden sind. Empfindliche Pflanzen müssen geschützt gestellt oder abends abgedeckt werden, wenn die ersten kalten Nächte drohen.

Kürbisernte im September

Kürbisernte im September

Immer mehr Gärtner ziehen Gemüse in Kästen und Kübeln auf dem Balkon. Besonders Tomaten entwickeln sich gut an einem windgeschützten sonnigen Plätzchen. Um eine üppige Ernte sicherzustellen müssen die Pflanzen immer gut gegossen und regelmäßig gedüngt werden. Dies geht am einfachsten mit einem organischen Flüssigdünger, der dem Gießwasser beigegeben wird. Geerntet wird bis Ende September. Nicht ausgereifte Tomaten können auf der Fensterbank bei Raumtemperatur in Ruhe nachreifen. Küchenkräuter wie Schnittlauch, Petersilie oder Basilikum gedeihen ebenfalls gut in Schalen oder Blumenkästen. Sie werden bis in den späten Herbst hinein geerntet und liefern wertvolle Vitamine. Radieschen können noch im September in Kästen ausgesät werden und reifen zuverlässig aus. Geerntet wird bis Ende November.

Blattläuse

Blattläuse

Bekämpfung von Schädlingen

Im Frühherbst sollte man seine Pflanzen noch einmal gründlich auf Schädlinge überprüfen. Blatt- und Blutläuse können mit einer Lösung aus Schmierseife und Wasser bekämpft werden. Man mischt hierfür einen Liter Wasser mit einem Esslöffel Schmierseife. Noch wirkungsvoller wird die Lösung, wenn man einen Esslöffel Spiritus hinzufügt. Dieses Gemisch wird auf die Blätter der Pflanzen gesprüht.