Garten auf den Winter vorbereiten

Laub im Herbst

Herbst

Herbstzeit ist immer noch beste Gartenzeit. Die letzte Ernte steht bei den Gemüsebeeten und den Obstbäumen an. Noch warten der Rosenkohl und der Grünkohl geduldig auf den ersten Frost. Der Rasen wird regelmäßig von Laub befreit. Die Hecken erhalten den letzten Schnitt des Jahres. Die Rosen werden mit Laub und Humus angehäuft und nur minimal geschnitten.

Der Herbst ist ein idealer Zeitpunkt für das Setzen neuer Obstbäume. Die Stämme alter Bäume erhalten eine Bürstenreinigung, um sie von Vermoosung und Schädlingen zu befreien. Anschließend wird der Stamm mit einem Baumanstrich aus dem Fachhandel behandelt. Mit Laub und Humus angehäuft überwintern Obstbäume gut versorgt. Der beste Zeitpunkt für einen Rückschnitt liegt in den Wintermonaten. Das gilt für Kern-, Stein- und Beerenobst. Lediglich Pfirsich- und Kirschbäume sind von dieser Regel ausgenommen.

Mulchen nicht vergessen!

Mulchen nicht vergessen!

Das Gemüsebeet wird nach der Ernte mit Mulch, Laub und Kompost bedeckt. Althergebrachtes Umgraben ist nur bei Böden mit hohem Lehm- oder Tonanteil erforderlich. Alle anderen Böden werden mit einem Kultivator aufgelockert und durchlüftet, auch mit Gründüngung kann man für frische Nährstoffe sorgen.. Der Grubber hilft bei der Einarbeitung von Kompost. Mit einer dicken Schicht Laub ruht das Gemüsebeet bis zur nächsten Gartensaison.

Die kommende Frühlingspracht wird im Herbst vorbereitet: Blumenzwiebeln werden am besten Ende Oktober bis Anfang November vor dem ersten Frost gesetzt. Sie können sich im Boden akklimatisieren und mit Feuchtigkeit vollsaugen. Tulpen, Narzissen, Krokusse und Schneeglöckchen starten dann im Frühjahr mit voller Power. Alternativ kann das Aussetzen der Blumenzwiebeln im zeitigen Frühjahr erfolgen. Bessere Blühergebnisse erzielen jedoch die im Herbst gesetzten Zwiebeln.

Der beste Zeitpunkt für den letzten Schnitt der Hecken liegt zwischen Spätsommer und Frühherbst. Die meisten Hecken benötigen ohnehin nur einen guten Schnitt pro Jahr. Eine Ausnahme bilden die blühenden Hecken. Der erste Schnitt erfolgt bei ihnen nach der Blüte und der zweite im Herbst. Fruchttragende Hecken hingegen erhalten ihren Herbstschnitt erst nach dem Abfallen der Früchte. Die letzte Düngung erfolgt im Frühherbst. Hecken werden in Herbst und Winter an frostfreien Tagen gegossen.

Rasenpflege

Rasenpflege

Rasen wächst bis weit in den November hinein und bis dahin wird er auch gemäht und von Laub befreit. September und Oktober sind ideal für das Vertikutieren des Rasens. Das Vertikutieren bewirkt eine gute Durchlüftung. Unkraut und Moos werden dabei entfernt. Danach folgen eine Düngung mit speziellem Herbstdünger und eine sanfte Wässerung. Mit einer Halmlänge von rund 6 cm überwintert der gut versorgte Rasen nun.

Ein Kommentar:

  1. Danke für den informativen Beitrag, den Garten auf den Winter vorzubereiten gehört zu den essentials im Herbst, sonst sieht’s im Frühjahr schlecht aus :/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.